Die Suchmaschine des Deutschen Bildungsservers für Weiterbildungskurse
IWWB und DIPF-Logo

Über das IWWB

Das InfoWeb Weiterbildung (IWWB) war ursprünglich ein vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) finanziertes Projekt (Laufzeit 2002 bis 2004), das das Ziel hatte, die Transparenz in der Weiterbildung zu erhöhen. Dazu wurden verschiedene Methoden entwickelt:

  • Eine Metasuchmaschine für den gesamten Weiterbildungsbereich
  • Die Vernetzung von Akteuren in der Weiterbildung
  • Aktivitäten zur Verbesserung der Informationsqualität im Weiterbildungsbereich

Nach Ende der Förderungslaufzeit wurde das Projekt in die Trägerschaft des Deutschen Instituts für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF) überführt und betreibt seine Website mit der Metasuchmaschine jetzt als Subportal des Deutschen Bildungsservers (DBS). Auch die anderen Aktivitäten des IWWB werden im Rahmen des DBS weitergeführt.

Metasuchmaschine für Weiterbildungsmöglichkeiten

Die Website des IWWB bietet einen zentralen, einheitlichen Zugang zu Informationen über Weiterbildungsmöglichkeiten und anderen für die Teilnahme an Weiterbildung wichtigen Themen. Kern der Website ist eine Metasuchmaschine, über die eine Recherche in den Datenbeständen der mit dem IWWB kooperierenden Weiterbildungsdatenbanken ermöglicht wird. Neben der Suche nach Weiterbildungsmöglichkeiten wird auf den Seiten des IWWB eine Recherche nach örtlichen Beratungsmöglichkeiten zur Weiterbildung und zu Fördermöglichkeiten von Weiterbildung angeboten.

Die Metasuchmaschine des InfoWeb Weiterbildung findet allgemeine, politische, wissenschaftliche und berufliche Fort- und Weiterbildungsangebote aller Angebotsformen (z.B. Seminare und Kurs, Fernunterricht, E-Learning, CBT) über die Informationen in den kooperierenden Weiterbildungsdatenbanken gespeichert sind. Um eine schnelle Suche, eine sinnvolle Abfrage mit Möglichkeiten zur Eingrenzung der gefundenen Ergebnisse und außerdem eine intelligente, nach Treffergüte "gerankte" Ergebnisanzeige ermöglichen zu können, erfolgt die Abfrage nicht direkt bei den jeweiligen Quelldatenbanken, sondern zunächst auf den Daten-Cache des IWWB. Die Anbindung der kooperierenden Datenbanken an diesen Cache erfolgt über Schnittstellen, die bei diesen implementiert werden

Vernetzung der Akteure in der Weiterbildung

Die technische Vernetzung von Weiterbildungsdatenbanken erfolgte durch die Entwicklung von selbst konfigurierbaren Suchbannern, die in die eigene Website integriert werden können und den Besucherinnen und Besuchern sämtlicher kooperierenden Weiterbildungs-Websites die Meta-Suche mit der Suchmaschine des IWWB ermöglichen. So kann allen Weiterbildungsinteressenten, unabhängig davon, ob sie die Internet-Adresse des IWWB kennen oder nicht, mit dem Zugriff auf eine beliebige Weiterbildungsdatenbank der Inhalt aller anderen Datenbanken zugänglich gemacht werden.

Die soziale Vernetzung erfolgt über intensive Gremienarbeit. Um die Zusammenarbeit der Weiterbildungsdatenbanken und anderer Akteure sicherzustellen, hat sich im Mai 2002 ein vom BMBF geleitetes Gremium gegründet, dem Vertreterinnen und Vertreter der Datenbanken, zuständiger Bundes-, Landes- und Kommunalbehörden sowie weiterer interessierter Stellen aus Wissenschaft und Praxis angehören. Durch Kooperation mit Institutionen, die in diesem Bereich fachliche Relevanz besitzen, sowie durch die regelmäßige Durchführung von Fachkonferenzen wird eine Rückkopplung mit den Erfahrungen der Praxis sichergestellt. Das Gremium tagt mindestens einmal jährlich im BMBF und ist offen für alle Vertreterinnen und Vertreter von Weiterbildungsdatenbanken und anderen an der Thematik interessierte.

Aktivitäten zur Verbesserung der Informationsqualität im Weiterbildungsbereich

Zwischen Ende 2002 Anfang 2016 hat das IWWB 13 Online-Nutzer-Befragungen auf den Websites von jährlich im Durchschnitt ca. 35 - 48 Weiterbildungsdatenbanken durchgeführt. Durch die mit den Datenbanken abgestimmten Fragen wurde eine Evaluation der Informationsqualität der Weiterbildungsdatenbanken ermöglicht, die Ergebnisse lieferten jeder teilnehmenden Datenbank Informationen für die Optimierung des Angebots aus Nutzersicht.

Eine weitere Aktivität in diesem Arbeitsbereich sind Aktivitäten zur Entwicklung und Durchsetzung von Mindeststandards für Weiterbildungsinformationen. Im Juli 2002 tagte in den Räumen der Stiftung Warentest eine „AG Infostandards“, die sich u.a. mit der Entwicklung von Kriterien für Mindeststandards der Information über Weiterbildung befasste. Daraus entstand eine Initiative zur Schaffung einer DIN-PAS für Weiterbildungsdatenbanken, die im Herbst 2004 als PAS 1045 veröffentlicht wurde.

Dass durch diese Aktivitäten tatsächlich eine Verbesserung der Informationsqualität eingetreten ist, dokumentieren z.B. die Ergebnisse von Untersuchungen der Stiftung Warentest. Die Stiftung stellte 2007, 2011 und 2016 eine jeweils deutliche Verbesserung der Bewertungen von Weiterbildungsdatenbanken gegenüber der ersten Untersuchung im Jahre 2003 festgestellt hat.

Quelle: Wikipedia

http://de.wikipedia.org/wiki/InfoWeb_Weiterbildung

Suche über alle Seiten

Weitere Informationen zum InfoWeb Weiterbildung

Literatur, Texte und Präsentationen im Umfeld des InfoWeb Weiterbildung

Detaillierte technische Informationen zur Anbindung von Weiterbildungsdatenbanken unter Content Partner Information

Informationen zur Genese und zum wissenschaftlichen Hintergrund des IWWB

Protokolle und Materialien zu den Sitzungen des Gremiums zum IWWB

Empfehlungen zu Inhalten von Weiterbildungsdatenbanken, AG Infostandards

Informationen zur DIN-PAS 1045 für Weiterbildungsdatenbanken

Ergebnisse der IWWB-Online-Befragungen der Nutzer von Weiterbildungsdatenbanken

Weitere Informationen zum IWWB und dessen Entwicklung auf der Projekt-Website unter projekt.iwwb-files.de

 

IWWB vernetzt

Diese Seite teilen auf

Facebook Facebook g+ Google+  

t Twitter

Immer aktuell informiert per

Facebook Facebook t Twitter

o)) RSS

Zum Seitenanfang